top

Zum Seitenanfang springen

IN VORWEIHNACHTLICHER MISSION - VfL-Spieler Steffen und Leon Tigges besuchen Von-Bora-Haus

Osnabrück. Vorweihnachtliche Mission erfüllt: Die Fußballspieler Steffen und Leon Tigges vom VfL Osnabrück haben am Donnerstag das Katharina-von-Bora-Haus in Osnabrück besucht und Fans der Lila-Weißen glücklich gemacht.

Überraschungsbesuch bei einem langjährigen Fan der Lila-Weißen: Die VfL-Fußballer Steffen (links) und Leon Tigges (rechts) haben Sylvia Menzel (vorn) überrascht. Die Aktion war eine Idee von Lena Bischoff (hinten). Foto: Helmut Kemme

Früher hat Sylvia Menzel fast jedes Heimspiel des VfL Osnabrück gesehen. Ihr Zimmer im Katharina-von-Bora-Haus ist lila-weiß gestrichen. Bilder zeigen sie gemeinsam mit Andreas Glockner, Paul Thomik, Adriano Grimaldi und anderen ehemaligen Kickern und Verantwortlichen. Durch eine Erkrankung sitzt Menzel inzwischen im Rollstuhl und lebt in der Kurz- und Langzeitpflege für Menschen mit Behinderung. Spiele im Stadion kann sie kaum noch besuchen, aber die Liebe zu den Lila-Weißen ist nach wie vor groß.

Auszubildende entwickelt Wichtelaktion

Wenn sie nicht zum VfL kommen kann, kann der VfL immer noch zu Sylvia Menzel kommen. Und so stehen am Donnerstagmittag Leon und Steffen Tigges vor der Tür. Der Besuch ist Teil eines Wichtelprogramms, das sich Lena Bischoff ausgedacht hat. Letztes Weihnachten habe es für viele Bewohner keine Geschenke gegeben, sagt die 20-Jährige, die seit 2015 ihre Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin absolviert. „Dieses Jahr will ich wieder an Weihnachten arbeiten und fröhliche Gesichter sehen“, sagt sie.

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen.

Neue Osnabrücker Zeitung / 15.12.2017 / Johannes Kapitza

Zum Seitenanfang springen